• 3.787

    suchergebnisse

  • 123.407

    analysierte bewertungen

  • 807

    Schlüsselthemen

Merken
Vergleichen Jetzt vergleichen
von Philips Avent
EUR 12.95

sofort lieferbar

Merken
Vergleichen Jetzt vergleichen
Merken
Vergleichen Jetzt vergleichen
Merken
Vergleichen Jetzt vergleichen
Merken
Vergleichen Jetzt vergleichen
von Philips Avent
EUR 12.21

sofort lieferbar

Weitere Angebote
EUR 12,21 neu (1 Angebot)

Shopping Ratgeber

Ernährung & Stillen

Die Ernährung in der Stillzeit. Ein überaus wichtiges Thema für junge Mütter. In dieser aufregenden Zeit lohnt es sich, ausgiebig informiert zu sein um für sich und sein Kind optimale Bedingungen zu schaffen. Wie sieht denn nun die richtige Ernährung während der Stillzeit aus? Und was muss man als Mutter beachten? Wie wirkt sich die Ernährung der stillenden Mutter auf das Baby aus? Und was braucht das Kind? Alles berechtigte Fragen, gerade wenn man sich mit dem ganzen Thema bis dato nicht beschäftigen musste. Meistens wird Sie ihre Hebamme oder ihr Kinderarzt aufklären, denn ein für alle Mütter anwendbares Lebensmittelkonzept gibt es nicht. Auf sich und seinen Körper hören und gegebenenfalls reagieren– einzig und allein dieser Leitfaden gilt für alle!

Spezielle Diät während des Stillens?

Eine spezielle Diät ist während des Stillens nicht von Nöten. Empfohlen wird eine abwechslungsreiche und nährhafte Diät, die Sie und ihrem Kind gut tut. Auch trifft der  weit verbreitete Glaube, die Heißhunger-Attacken würden nach der Geburt wegfallen meistens nicht zu. Gerade beim Stillen werden der Mutter viele Kalorien entzogen. Deshalb essen Sie gerne und mit Genuss!  Geben Sie unbedingt ihrem Hungergefühl nach und geizen Sie nicht mit den Vitaminen und Mineralstoffen – schließlich brauchen Sie genügend Energie um ihr Kind mit Muttermilch zu versorgen. Das Kind profitiert ganz sicher von einer glücklichen und gesunden Mutter.

Nährstoffreiche Lebensmittel

Allerhöchste Priorität während der Stillzeit sind nährstoffreiche Lebensmittel. Zusätzlich sollten Eiweiß, genügend Kohlenhydrate und Ballaststoffe auf ihrer Einkaufsliste stehen. Setzen Sie hierbei auf Gemüse, Vollkornprodukte, Obst und Milchprodukte. Kuchen und Co. sollten keinen großen Teil ihrer Ernährung einnehmen, da sie zwar Kalorien liefern, jedoch nicht mit den wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen punkten können. Alles was Sie zu sich nehmen, wird ihr Kind durch die Muttermilch zwangsläufig aufnehmen. Und gerade im jungen Alter sind die Säuglinge anfällig für gesundheitliche Schäden. Fazit: essen Sie nur das, was Ihnen auch gut tut. Gesunde Mütter, gesunde Kinder!